Stylische Reitermode mit hohem Designanspruch, maximaler Bequemlichkeit und bester Funktionalität - diese Philosophie hat sich ea.St riding wear auf die Fahnen geschrieben und erobert mit der Reithosen Revolution Reggings® immer mehr Reiter - und Modeherzen. Neben tollen Klamotten für jeden Reitergeschmack erreicht ea.St riding wear mit dem stylishen Aufwind jedoch noch etwas Anderes: die Rettung des Reiter-Modeimages!

Denn Vorurteile sind dazu da mit ihnen zu brechen.

Die Deutschen verbindet ein jeder mit Gartenzwergen, Bratwurst und Krankenversicherungen, Amerikaner laufen stets in weißen Tennissocken herum, essen schon zum Frühstück Burger mit Pommes und finden ansonsten alles „awesome“.
Wie gut, wenn man weiß, dass es in Deutschland auch andere Getränke als Bier gibt und es massenhaft Amerikaner mit Umweltbewusstsein und fantastischer Esskultur gibt.

Lustige oder weniger lustige Vorurteile dieser Art sind jedoch nicht nur über verschiedene Kulturen und Länder zu finden, sondern auch und vor allem über Hobbies. Während Skatern und Surfern das coole Weltenbummler–Sunnyboy Image anhaftet, sind Yoga-Mädchen esoterische Teetrinker mit Hang zum Biofanatismus und Reiter, ja Reiter sind spießig, nur auf ihr Pferd bezogen und müssen für alles und stets einen peniblen Plan haben, während ihr Mode- bewusstein irgendwo zwischen Sattelkammer und Misthaufen verloren  - gegangen ist. Doch auch wenn in jedem Vorurteil bekanntermaßen ein Fünkchen Wahrheit steckt, heißt dies nicht, dass man ihm entsprechen muss.

Es stimmt natürlich Reiter sind gewissenhaft, immerhin ist die Verantwortung für ein Tier etwas, was tagtägliche Pflichterfüllung mit sich zieht und auch bei schlechtem Wetter keinen Feiertag kennt. Ein Pferd hat schließlich nicht eigenständig entschlossen, sich in einen Stall zu sperren und in die totale Abhängigkeit von Zweibeinern zu begeben, um den dann an den Wochenenden über bunte Stangen zu tragen oder mit ihm elegant über den Sand zu schweben.

Womit wir direkt zum „Reiter-Vorurteil“ Nummer zwei kommen, dass Reiter nur auf ihr Pferd bezogen wären. Auch hier liegt die Verantwortung für das Tier zugrunde, denn ein Pferd zu besitzen, bedeutet nicht nur ein Hobby zu haben, sondern ein Haustier, Seelenverwandten und Sportskammeraden an seiner Seite zu haben. Die Pflege für diesen „Buddy auf vier Hufen“ ist zeitintensiv, jedoch mit guter Planung durchaus auch mit vielen anderen, schönen Dingen kombinierbar. Womit wir bei Vorurteil Nummer drei wären, das Reitern anhaftet: der notorische Zwang penible Pläne zu schmieden. Dieses lästige Vorurteil muss sich vor allem die weibliche Reitbevölkerung des Öfteren anhören, denn hier greift ein allgemeines Gesetz, was sowohl bei Reitern als auch bei Nichtreitern gilt:
Männer überlassen gerne Frauen das Planen und gehen in der Zwischenzeit lieber Fußball gucken oder genießen mit dem besten Kumpel das ein oder andere Kaltgetränk. Doch wenn der Plan dann steht und ein toller Tag verlebt wird, ist das Vorausdenken gar nicht mehr so anstrengend – womit auch dieses Reitervorurteil als entkräftet zu den Akten gelegt werden kann.

Bleibt ein letztes Manko, das Reitern angedichtet wird: Reiter sind spießig und haben schlichtweg keinen Sinn für coole Mode. Entstanden ist dieses Image sicherlich durch die traditionelle Weise der Reitbekleidung: Tweed-Sakko, Hemdkragen und Reithosen mit Karomuster, hohem Bund und unvorteilhaftem Schnitt. Abgelöst wurden diese traditionellen Reitstyles á la „Fackeln im Sturm“ mit der Zeit durch Klamotten im schönsten Prinzessinnen- Style: Rüsch und Plüsch, Glitzer und Strass, am besten auf zarten Rosa- oder kreischenden Babyblautönen. Verständlich, wenn so manch Modebewusster und Nicht-Reiter da den Kopf über die bizarre Reiterwelt schüttelt.

Doch Gott sei dank gehören modische Totalausfälle und spießige Reiterrüstungen nun endgültig der Vergangenheit an. Mit ea.St riding wear ist nicht nur ein Reitersortiment entstanden, das für junge, stylische Mode mit hohem Designanspruch steht, sondern dem Reiter endlich zu einem so coolen Outfit verhilft, das locker mit der relaxten Bequemlichkeit von Surfer Style und Skater Outfit mithalten kann.

Allen Modehighlights von Andrea Steinleitners ea.St Kollektion voran erobert die reggings®, das Herzstück der ea.St Kollektion, Reitplätze, Stallgassen und Turniere.

Das Besondere der reggings® ist nicht nur ihr stylishes Design und ihre schmeichelhafte Passform, sondern auch ihre maximale Bequemlichkeit. Durch ihr besonderes Strechtmaterial sitzt sie wie eine zweite Haut und zaubert im und außerhalb des Sattels eine Top Figur. Die hohe Bewegungsfreiheit und der gut haftende Grip-Besatz sorgen für ein erstklassiges Reitgefühl, ohne dass dabei auf einen modischen Look verzichtet werden muss. Neben Tragekomfort und modischem Statement bietet das Lieblingsteil zudem noch viele praktische Extras wie die schmalen, nicht auftragenden Handytaschen und das rutschfeste, bequeme Knöchelbündchen. 

Die Zeiten modischer Fauxpas auf Reitplätzen gehören somit dank ea.St riding wear endgültig der Vergangenheit an und es wird sicher noch häufiger passieren, dass modebewusste Nichtreiter fragen, was man da eigentlich für eine schnittige Sporthose trägt.

In diesem Sinne – Be cool – be in a reggings® !

© Autorin: Hanna Katrin Stephan