Manege frei, die Indoor Saison ist bereits in vollem Gange, denn ob Springen, Vielseitigkeit oder Dressur: die Hallen Saison ist im vollen Gang und allen Ortens finden große oder kleine Turniere statt. Neben richtigem Training, motiviertem Pferd und treuem TT als Begleiter, ist auch die Wahl der richtigen Reithose entscheidend, denn auch wer keine Schleife ergattert, möchtet zumindest eins: top gestylt sein.

Das der richtige Turnierdress und vor allem die perfekte, weiße Reithose entscheidend sind, habe ich bei meinem kürzlichen Turnier-Besuch wieder  einmal live miterlebt. Bei gefühlt stundenlangem Warten auf kalte Getränke bekam ich ein Gespräch unter passionierten Reiterinnen mit, deren Wortlaut ungefähr folgendermaßen lautete:

„Sag mal hast Du schon wieder eine neue Reithose gekauft? Ich dachte Du bist pleite??“

„Naja es musste leider sein - all meine teuren, weißen Reithosen haben nicht einmal bis zur Hälfte der Saison überlebt. Die Eine ist völlig ausgeleiert - da sehe ich aus, als hätte ich 20 Kilo Übergewicht und Wabbel-Beine. Die Andere ist nach zweimal Waschen komisch grau geworden und sieht aus, als hätte ich sie von meiner Oma geliehen. Und bei der superteuren Hose, die ich mir zuletzt gekauft habe, haben sich die Strass Steine verselbständigt. Nun glitzert meine Waschmaschine, aber die Reithose hat überall Löcher, wo einmal Glitzersteinchen waren.“ „Oh Mann, als wäre Reiten nicht schon teuer genug - da sollten diese blöden, teuren Klamotten doch wenigstens eine grüne Saison lang halten!“

Und an diesem Punkt habe ich mir gedacht: Sie hat absolut Recht! Denn gerade weiße Turnierreithosen können ganz schön ins Geld schlagen.
Beliebtes Argument für den hohen Preis: Die Qualität ist unschlagbar (ich sag nur Straß Steine auf Wanderschaft in der Waschmaschine), zudem müssen weiße Hosen auch wesentlich mehr wegstecken als Alltagsreithosen.

Zugegeben -  weiße Reithosen werden sicher 20x mal so oft gewaschen, wie andere Hosen, denn zum Turner muss sie blütenweiß sein und dürfen weder an vergangene Stürze, noch an die Farbe des neuen Sattels erinnern. Zusätzlich zum regelmäßigen Gang in die Waschmaschine wird an den weißen Hosen geschrubbt, um Grasflecken zu entfernen, sie müssen Regengüsse und rasante Ritte im Parcours aushalten und werden bei der Siegesfeier mit Sekt übergossen. Das Leben als Turnierreithose ist eben kein Zuckerschlecken und für die strapaziösen Eskapaden muss eine Turnierreithosevor allem eins besitzen, um zu überleben: bestmögliche Qualität, 100%ige Farbechtheit und allerhöchsten Tragekomfort.

Genau diese Attribute vereinen die Reithosen von ea.St riding wear, welche nicht nur einen zeitlosen, coolen Style verkörpern, sondern auch durch Langlebigkeit und besten Komfort bei vielen (Turnier)reitern punkten.

Revolution in weiß – die Turnier Reggings®
Maximal flexibles Stretch-Material, keine drückenden Knöpfe oder Reißverschlüsse, bestens haftender Silikongrip und praktische Handytaschen - die reggings® revolutioniert im unaufgeregten, coolen Style und mit ihrem lässigen Komfort die Reithosen Mode. Als Turnier Variante punktet  sie mit ihren bekannten Vorteilen und bietet mit ihrem schmutzabweisendem Material auch hartnäckigen Flecken die Stirn. Ihre schnittige Passform  sieht zu Turniershirt und Sakko sportlich und dennoch äußerst elegant aus.

Sportlicher Schicke – die ea.St Reithose „just professionell“
Schmutzabweisendes, angenehmes Material, ausgesparte Knienähte, gut haftender und dennoch dezenter Silikon Ganzbesatz sowie dezente,schöne Stilelemente machen diese Turnierreithose zum Eyecatcher, der sowohl im Dressur- als auch im Springsattel sein Können unter Beweis stellt. Die dezent glitzernden Reißverschlüsse an den Fronttaschen werden im ea.St Turnierjackett aufgegriffen und versprühen Glamour ohne zu Klotzen.
Ein Turnieroutfit der Extraklasse! Cool, bequem und maximal stylish.